Naturmodule

für einheimische
Pflanzen und Tiere
im Garten.
Totholz-Stelen
Das will ich auch!
Jardin Suisse
Projektinfo Naturmodule Beispiele Kontakt
 

Totholz-Stele

Neues Leben in Ihrem Garten: Formen Sie aus abgestorbenen Stämmen längliche Skulpturen, die Sie als vertikale Säulen aufstellen. Morsche Stämme von Eichen, Weiden, Ahorn und Linden oder Baumstrünke sind der ideale Wohnraum für diverse Tiere und Pflanzen.

Nutzen

Eidechsen, Schmetterlinge, Wildbienen und andere Insekten erwärmen sich an der Sonnenseite, Moose und Flechten besiedeln die Schattenseite. Risse und Löcher werden von diversen Kleintieren bewohnt. Das dürre Holz dient Käfern als Nahrung.

Standort

Ideal an der Sonne. Stammfuss und Löcher im Stamm können Sie bepflanzen.

Kombination

Ideal zusammen mit Schmetterlingsbeet, Blumenwiese, Vogelnistkasten.

Links

Merkblatt Lebensraum Totholz
www.totholz.ch

Bauanleitung